Über uns


Informieren

Die Kunst spricht für sich? Ja. Deswegen darf es nur abstrakte und vage Interpretationen geben, die oft mehr Verwirrung als Klarheit schaffen? Das sehen wir anders. Wir wollen über die KünstlerInnen von ato.black informieren und ihre Geschichten erzählen, denn wir sehen einen Zugang zur Kunstwelt nicht als selbstverständlich an. Indem wir Texte schreiben, die man gerne liest, Videos, Interviews und Audioformate produzieren, die man gerne konsumiert, wollen wir unserem Publikum diesen Zugang ermöglichen. Und wenn die Inhalte auf unserer Website noch nicht ausreichen, ist bei uns jede Frage willkommen und wir beantworten sie gerne.

English Version available (PDF)

zu den KünstlerInnen

Entdecken

Wir wachsen stetig und monatlich kann man neue Kunst und neue KünstlerInnen auf unserer Website und bei unseren Veranstaltungen und Ausstellungen entdecken. Jedes Werk wird online durch hochwertige Fotos präsentiert. Auch wenn wir uns von herkömmlichen Kunstgalerien abgrenzen möchten, deren Interesse es ist nur wenigen, einzelnen Künstlern zum Erfolg zu verhelfen, ist der Anspruch an die von uns ausgewählte Kunst hoch. Wir garantieren jedes Werk persönlich gesehen zu haben.

Unsere Kunstwerke

Erleben

Wir denken online und wollen gleichzeitig offline Erlebnisse schaffen. Wir sind davon überzeugt, dass Kunst immer auch im realen Raum erlebt werden muss, weshalb wir Veranstaltungen und Ausstellungen an unterschiedlichen Orten in ganz Deutschland organisieren. Auf unserer Website erfährt man tagesaktuell welches Kunstwerk gerade wo zu sehen ist. Indem wir öffentliche Orte nutzen, um Kunst zu zeigen, erweitern wir die Möglichkeiten der realen Erlebnisse. Doch nicht nur wir tragen dazu bei, dass die Kunstwerke real erlebt werden können, auch die KünstlerInnen selbst stellen in Eigenregie aus – wann, wie und wo sie wollen. Auch hierüber wird auf ato.black informiert.

Unsere Ausstellungen

Vernetzen

ato.black ist ein Kosmos der Künste und dazu gehören an erster Stelle die KünstlerInnen. Über verschiedene Formate (individuelle Unterseite mit Videos und Texten, Veranstaltung, Ausstellungen, persönliche Visitenkarten) möchten wir ihr Netzwerk stärken und ihren Erfolg erhöhen. Der ato.black Kosmos geht aber noch weit darüber hinaus: Interessenten, FörderInnen, UnterstützerInnen, KäuferInnen sind ebenso Teil des Kosmos. Wir möchten jedem/jeder die Möglichkeit geben dazuzugehören und unsere Vision eines fairen Kunstmarktes zu realisieren. Jedes Crew-Mitglied bekommt bei uns eine eigene Unterseite, auf der es sich individuell präsentieren kann (Lebenslauf, Kurzbeschreibung, Portfolio). Wir wollen somit den Austausch der Fähigkeiten und Interessen ermöglichen.

Unsere Crew

Fördern

Kunst ist Idee und das heißt Kunst ist nicht immer ein handliches Gemälde, das man sich ins Wohnzimmer hängen kann. Wir wollen zu gleichen Teilen Ideen und künstlerische Visionen fördern, auch wenn sie nur schwer verkäuflich sind. Dafür haben wir die Funktion „Unterstützen“ entwickelt. Zu einem Preis ab 50 € kann man Gegenstände (Artefakte) der KünstlerInnen erwerben. Das Prinzip erinnert an Crowdfunding, nur dass es bei ato.black kein Mindest-Funding gibt, denn jede Summe zählt. Damit ato.black die Abwicklung finanzieren kann, gehen 15 Prozent an ato.black, der restliche Betrag an die KünstlerInnen.

Kaufen

Bei uns geht Kunst kaufen und finanzieller Support ganz einfach, online und von überall. Offline findet man einen direkten Verweis neben jedem Kunstwerk (QR-Code) zum online Verkauf. Wir kümmern uns um den Transport und auch um die Hängung der Kunstwerke. Unsere Preise sind transparent einsehbar und genauso handhaben wir es auch mit unserem Geschäftsmodell. Der gängige Satz von Galerien ist 50 % (oder mehr), dies ist zwar in Anbetracht der anfallenden Galeriebetriebe nachvollziehbar, aber sollte verändert werden. Die digitalen Möglichkeiten eröffnen neue Geschäftsmodelle, die diesen Provisionssatz nicht mehr rechtfertigen.