Francesca Audretsch


FORSCHUNG, KURATION UND PODCAST

Francesca Romana Audretsch studiert Ausstellungsdesign und Szenografie an der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe.


Sie ist eine neugierige Forscherin, unruhig bleibende Denkerin und kreative Gestalterin, die sich in ihrer künstlerischen Praxis und kritischem Denken mit Köperreflexion, Genderpolitiken und nachhaltigen und solidarischen Lebensräumen auseinandersetzt. Sie arbeitet mit Enthusiasmus in kollektiven Gemeinschaften und entwickelt neue Ansätze für ein bewusstes, nachhaltiges Zusammenleben. Francesca Romana forscht und entwickelt Handlungspraktiken der Kunstvermittlung innerhalb von Ausstellungsräumen. Das Kuratieren versteht sie als eine prozessuale Handlung, die durch eine ästhetische und körperliche Erfahrung neue politische Möglichkeitsräume aufmacht und Gesellschaftskonstrukte kritisch hinterfragt.


Wie verhalten wir Menschen uns zu unserer Welt und unseren menschlichen sowie nicht-menschlichen „Partner in Crime“? Was versprechen wir uns vom gegenwärtigen Leben? Wie können wir in einer Welt, die von Genoziden, Massensterben, Radikalisierung und Gewalt geprägt ist, eine gemeinschaftliche, terrestrische Weltpolitik ermöglichen? Wie ist ein Bewusstsein und eine Dringlichkeit zur Neuordnung und Neuzusammensetzung von Politik Wissenschaft und Kunst möglich? Wie kann man Kunst als Motor der Forschung praktizieren und erfahren?


Auf einen Blick:

Über Kuriositäten in Mentalitäten von Gastfreundschaft; alles, was zu diskursfreudigen, streitlustigen, kulturellen, politischen, ökologischen, neugierig machenden Formaten dazugehört erproben und supporten!; Bewusstsein für das ‚in der Welt sein‘ kennenlernen und verstehen wollten; Entwickeln und Ausprobieren einer ästhetisch/künstlerischen Vermittlungs-Praxis und diese immer wieder prozessual, resilient und kritisch zu beleuchten; mein Companion Species im gesellschaftlichen Kampf für eine ökologisch Fürsorgliche und gemeinschaftlich denkende Welt von Morgen: Humor, Mut, Neugierde und Zuversicht


Kann angefragt werden für:

Artikel, Radiobeiträge und Hörspiele, kuratorische Praxis, Kommunikation, Gesprächsmoderation, Pressearbeit, Eventmanagement, Lesestunden, italienisch/deutsch Dolmetscherin, Dogsitting



Vita

lebt und studiert in Karlsruhe

1993

in Düsseldorf geboren

Ausbildung

seit 2019

Szenografie und Ausstellungsdesign | Hochschule für Gestaltung | Karlsruhe

2016

Vordiplom in Kunstwissenschaften und politischer Ästhetik | Hochschule für Gestaltung | Karlsruhe

seit 2014

Begleitstudium Architekturtheorie und Radiojournalismus | ZAK, Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft | Karlsruhe

Erfahrung

2018 - 2020

Mitglied des »Critical Zones« Forschungsprojektes unter der Leitung von Prof. Bruno Latour | ZKM & HfG | Karlsruhe

seit 2019

Senatsabgeordnete als Vertreterin der Studierendenschaft | Hochschule für Gestaltung | Karlsruhe

seit 2019

freie Journalistin für das Monopol Magazin | Res Publica Verlag

2019

Teilnahme am Workshop „If It’s For The People, It Needs To Be Beautiful, She Said“ mit Jeremiah Day | Badischer Kunstverein Karlsruhe

2019

Entwicklung und Durchführung der Metabolic Museum-University unter der Leitung von Prof. Clémentine Deliss | 33. Grafikdesign Biennale | Ljubljana (SVN)

2018

Erzählerin in der szenischen Lesung „In der Grotte“ von Johanna Ziebritzki | HfG | Karlsruhe

2018

Lecture Performance: MAS super-editorial | 200 Jahre, ALLIANZEN 06 | Exhibition Readings |Badischer Kunstverein Karlsruhe

2018

Teilnahme am Workshop „Let’s talk – Gespräche in den Medien“ unter der Leitung von Anja Brockert | SWR2 Wissen | Baden-Baden

seit 2017

Wissenschaftliche Hilfskraft in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit | ZKM, Zentrum für Kunst und Medien | Karlsruhe

seit 2016

Messebetreuung/-koordinatorin | Messestande des Kunstmagazin »Monopol – Magazin für Kunst und Leben« | Art Karlsruhe, Art Cologne

2016

Betreuung des „Mack-Office“ | Galerie Beck & Eggeling | Architekturbiennale Venedig (ITA)

2014

Partizipation am Symposium «ART HANDLING» | Migros Museum | Zürich

Texte / Publikationen / Radiobeiträge

2020

Redakteurin von MAS (Materialien für Ausstellungsdesign & Szenografie) | Ausgabe 005: Gestures and Displays

2019

Redakteurin der NULLNUMMER (erste Ausgabe des Theoriejournal des Fachbereichs Kunstwissenschaft und Philosophie)

2019

Artikel »Spiegelbilder für selbstherrliche Malerfürsten« Portrait der Künstlerin Jiny Lan | Monopol Magazin

2018

Redakteurin von MAS (Materialien für Ausstellungsdesign & Szenografie) Ausgabe 004: Jan van Toorn & Eels Kujipers

2016

Redakteurin von MAS (Materialien für Ausstellungsdesign & Szenografie) Ausgabe 002: Stanislaw Zamecznik

2016

Redakteurin von MAS (Materialien für Ausstellungsdesign & Szenografie) Ausgabe 001: Judith Barry