ato.black – Kosmos der Künste
informieren, entdecken, erleben, vernetzen, fördern, kaufen

ato.black?

Der internationale Kunstmarkt ist ein exklusives Netzwerk aus etablierten Galerien, reichen und superreichen KunstsammlerInnen und wenigen KünstlerInnen, die “es geschafft haben”. In Deutschland können weit weniger als zehn Prozent der KünstlerInnen von ihrem Beruf leben.

Das Phänomen, dass künstlerisches Arbeiten in den seltensten Fällen angemessen entlohnt wird, betrifft nicht ausschließlich den Kunstmarkt. Die meisten AkteurInnen aus dem künstlerisch- kreativem Umfeld haben sich daran gewöhnt, mit ihrer eigentlichen Arbeit wenig Geld zu verdienen, obwohl sie mit ihrem Engagement einen bedeutenden Beitrag für die Gesellschaft leisten.

Das möchte ato.black ändern.


Demokratisieren?

ato.black möchte, indem es künstlerisches Schaffen ins Zentrum der Gesellschaft stellt, dazu beitragen, dass Ideen und Aktionen vermehrt auch von Interessierten gefördert werden, die (noch) nicht Teil der Kunstwelt sind. Eine dahingehende Öffnung ermöglicht einen Austausch und Diskurs verschiedenster Disziplinen und Fachbereiche untereinander. Zudem können Kunst und kuratorische, philosopische oder geisteswissenschaftliche Beiträge von einer größeren Gruppe finanziell gefördert werden.


Online und Offline ab Herbst/Winter 2019

Wir sehen den digitalen Wandel und die gesellschaftliche Transformation als Chance für mehr Transparenz, Fairness und Offenheit innerhalb des Kunstfeldes. Unser Leben spielt sich längst in zwei Sphären ab: online und offline. Indem unser Vorhaben diese beiden Welten verbindet, stellen wir sicher, dass künstlerische Visionen der Öffentlichkeit virtuell und real zugänglich gemacht werden.

Shopping Basket